Mantras – Stärkung für Geist, Körper und Emotion

Mantra heißt nichts anderes als ein „energiegeladenes Wort“, heiliger Spruch, Klangenergie, Gebetsformel, Lied, Hymne, Anrufung, Verabredung, Rat, Plan..

Der Ton, die Silben, der Klang haben die Kraft zu heilen. Sie führen in einen Zustand der Meditation, um einen höheren Bewusstseinszustand zu erreichen. Die regelmäßige Wiederholung läutert das Denken und führt schließlich bei beständiger Übung zu tiefen spirituellen Erfahrungen.

Mantras können laut rezitiert, geflüstert oder auch geistig wiederholt werden. Und auch mit in die Meditation genommen werden. Durch die Konzentration darauf gelingt es, den Geist zur Ruhe zu bringen und auch die heilende Wirkung mancher Silbe hat einen Einfluss auf das gesamte Wohlbefinden und kann sogar ein Umdenken hervorrufen, so dass sich eine Lebensweise ändert. Jedenfalls gibt ein Mantra Kraft und energetisiert den Körper.  

Das Mantra Prana Apana Sushumna Hari ist zum Beispiel ein Heilmantra, das sowohl auf geistiger, auf emotionaler als auch auf körperlicher Ebene wirkt. Prana ist die Lebenskraft, die Lebensenergie. Apana ist die eliminierende Kraft. Sushumna ist der Kanal, durch den sich diese Energie in unserem Körper, genauer im Wirbelkanal bewegt. Hari und Har sind die Namen der göttlichen Quelle der unendlichen Energie, der heilenden Quelle.

Bei der Visualisierung dieser Elemente und der Vorstellung, dass Energie beim Einatmen in den Körper strömt und beim Ausatmen alles Negative schwindet, nimmst du gleichzeitig all die schönen Dinge auf, die das Universum zu bieten hat. Höre selbst diese schöne Fassung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.